Herborner Grüne begrüßen Förderung von Lastenrädern

Published on
14 August 2020
Silas
Silas

Mit einem Zuschuss von bis zu € 1000 darf rechnen, wer sich für seine
Alltagsbesorgungen, den Kindertransport zur Kita oder Warenauslieferungen demnächst ein Lastenrad zulegt. Das Grün geführte Hessische Umweltministerium hat ein 900.000 € starkes Förderprogramm für Lastenräder aufgelegt, das von Privatpersonen oder Unternehmen mit bis zu 10 Mitarbeitern in Anspruch genommen werden kann, darauf
macht Julia Claas, Stadtverordnete der Grünen Fraktion im Herborner Rathaus, aufmerksam. Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie, geht es mit dem Radverkehr steil bergauf. Für größere Besorgungen dient aber oft noch das Auto, obwohl mit modernen Lastenrädern und Anhängern geeignete Alternativen zur Verfügung stehen. Ein Hindernis ist oft der Preis.
„Der Umstieg auf ein Lastenrad, das in der E-Version schon mal einige tausend Euro kosten kann, wird mit dem Zuschuss deutlich erleichtert. Ein Lastenrad eignet sich wunderbar für die Bewältigung innerstädtische Wege, den Wochenendeinkauf oder – je nach Modell – auch für den Kindertransport“, findet Julia Claas. Noch dazu sei jeder Kilometer, auf dem ein Fahrrad ein Auto ersetzt, ein Beitrag für den Klimaschutz. Die Förderung des Radverkehrs ist ein wichtiger Baustein zur Luftreinhaltung in Herborn, daher begrüßen wir als Grüne Stadtverordnetenfraktion die Initiative des Landes. Wir hoffen, dass mit Hilfe der hessischen Initiative bald mehr Lastenräder in Herborn unterwegs sind.

Weitere Informationen, Antragsformulare und die Förderrichtlinie sind unter:

Lastenradförderung – Integrierter Klimaschutzplan Hessen 2025 zu finden.

Gerne könnt Ihr euch unser Grünes Lasten-E-Bike hier ausleihen

 

Mit einem Zuschuss von bis zu € 1000 darf rechnen, wer sich für seine
Alltagsbesorgungen, den Kindertransport zur Kita oder Warenauslieferungen demnächst ein Lastenrad zulegt. Das Grün geführte Hessische Umweltministerium hat ein 900.000 € starkes Förderprogramm für Lastenräder aufgelegt, das von Privatpersonen oder Unternehmen mit bis zu 10 Mitarbeitern in Anspruch genommen werden kann, darauf
macht Julia Claas, Stadtverordnete der Grünen Fraktion im Herborner Rathaus, aufmerksam. Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie, geht es mit dem Radverkehr steil bergauf. Für größere Besorgungen dient aber oft noch das Auto, obwohl mit modernen Lastenrädern und Anhängern geeignete Alternativen zur Verfügung stehen. Ein Hindernis ist oft der Preis.
„Der Umstieg auf ein Lastenrad, das in der E-Version schon mal einige tausend Euro kosten kann, wird mit dem Zuschuss deutlich erleichtert. Ein Lastenrad eignet sich wunderbar für die Bewältigung innerstädtische Wege, den Wochenendeinkauf oder – je nach Modell – auch für den Kindertransport“, findet Julia Claas. Noch dazu sei jeder Kilometer, auf dem ein Fahrrad ein Auto ersetzt, ein Beitrag für den Klimaschutz. Die Förderung des Radverkehrs ist ein wichtiger Baustein zur Luftreinhaltung in Herborn, daher begrüßen wir als Grüne Stadtverordnetenfraktion die Initiative des Landes. Wir hoffen, dass mit Hilfe der hessischen Initiative bald mehr Lastenräder in Herborn unterwegs sind.

Weitere Informationen, Antragsformulare und die Förderrichtlinie sind unter:

Lastenradförderung – Integrierter Klimaschutzplan Hessen 2025 zu finden.

Gerne könnt Ihr euch unser Grünes Lasten-E-Bike hier ausleihen

 

© BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - Herborn